Logo der Gemeinde Schiffdorf
Startseite | Sitemap |    Impressum    |    Kontakt
Bramel Geestenseth Schiffdorf Laven Sellstedt Altlunestedt Spaden Wehdel Wehden




Taten statt Warten


Hauseigentümer können einen Energiecheck für ihr Haus in Anspruch nehmen.


P R E S S E M I T T E I L U N G

„Taten statt Warten –
Die Modernisierungskampagne für Wesermünde-Süd“

Vom 15. Januar bis 21. Mai 2014 können sich Hauseigentümer in der Region Wesermünde-Süd im Rahmen der Kampagne „Taten statt Warten“ über Gebäudemodernisierung und Fördermöglichkeiten informieren. Fragen zu diesen Themen werden bei Vorträgen, Vorführungen und mit einem individuellen Gebäudeenergie-Check geklärt. Träger der Kampagne ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens und die Gemeinden Beverstedt, Hagen und Schiffdorf. In der Gemeinde Loxstedt wurde die Kampagne bereits 2013 erfolgreich durchgeführt.

2012 wurde die Projektinitiative „Energie-Region Wesermünde-Süd“ ins Leben gerufen – mit dem Ziel, Klimaschutzmaßnahmen in der Region zu verankern. Zwei Ansätze werden dabei verfolgt: Die Energieverbräuche zu reduzieren und den verbleibenden Energiebedarf durch regenerative Energieträger zu decken.
Etwa 20.000 Ein- und Zweifamilienhäuser stehen in der Region Wesermünde-Süd. Viele
dieser Häuser wurden erbaut, als Energie sparen noch keine große Rolle spielte. Bei anderen liegt eine Hausmodernisierung schon viele Jahre zurück. Hohe Energieverbräuche und Nebenkosten sowie mangelnder Wohnkomfort sind heute die Folge. „Klimaschutz lässt sich nur gemeinsam erreichen. Jeder einzelne ist gefordert, etwas zu tun“, erklärt Klaus Wirth, Bürgermeister der Gemeinde Schiffdorf. „Mit der Kampagne „TATEN STATT WARTEN“ geben wir den Hausbesitzern die Möglichkeit, sich intensiver mit den Energieverlusten ihrer Häuser und den energetischen Sanierungschancen zu beschäftigen.“

„Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern mit der Kampagne eine gute Beratung ermöglichen“, erklärt Ulf Voigts, Bürgermeister der Gemeinde Beverstedt. „Die Möglichkeiten für Modernisierungsmaßnahmen reichen von der Optimierung bestehender Heizungsanlagen über neues Fenster bis hin zur Außendämmung. Da braucht man einen Experten vor Ort, der mit einer unabhängigen Einschätzung weiterhilft. Der angebotene Gebäudeenergie-Check ist dafür ein sehr guter Einstieg.“

Das Ziel von „TATEN STATT WARTEN“ ist es, Hauseigentümern durch unabhängige Informationen zu sicheren Kenntnissen über den energetischen Zustand ihres Gebäudes zu verhelfen. Hierfür unterstützen in der Region tätige, unabhängige Gebäudeenergieberaterinnen und –berater die Kampagne. Andreas Wittenberg, Bürgermeister der Gemeinde Hagen, beschreibt dies so: „Der etwa einstündige Gebäudeenergie-Check findet direkt bei den Eigentümern zuhause statt. Dank der Unterstützung durch die Gebäudeenergieberater kostet er nur 50 Euro. Für die ersten 75 Anmeldungen pro Gemeinde übernimmt unser Partner, die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens 25 Euro, die andere Hälfte zahlt der Hausbesitzer direkt an den Energieberater.“ Nutzen können den Check Besitzer von Wohnhäusern mit maximal zwei Wohneinheiten, die vor 1998 gebaut wurden. Begleitend finden in den Gemeinden jeweils Vorträge und Vor-Ort-Besichtigungen statt.

Die Gemeinde Loxstedt beteiligt sich nach der sehr erfolgreichen Durchführung von „TATEN STATT WARTEN“ im Frühjahr 2013 erneut. „Jede Modernisierungsmaßnahme, die zu weniger Energieverbrauch führt, schont das Klima und die Umwelt“, so Detlef Wellbrock, Bürgermeister der Gemeinde Loxstedt. „Darum fördern wir für interesseierte Hauseigentümer aus der Gemeinde Loxstedt den Gebäudeenergie-Check während der Kampagnenzeit aus eigenen Mitteln. So haben die Loxstedter Hauseigentümer erneut die Möglichkeit, sich für 25,- € Eigenanteil einen guten Eindruck von den Möglichkeiten zur energetischen Modernisierung ihres Gebäudes zu verschaffen. „Taten statt Warten“ ist also ein doppelter Gewinn: für die Hausbesitzer ebenso wie für das Klima in der Region Wesermünde-Süd.“

Die Kampagnen im Überblick:
Gemeinde Schiffdorf
15. Januar – 19. März 2014
Ansprechpartner: Herr Michael Dähn, 04706 - 181 261, daehn@schiffdorf.de


Gemeinde Beverstedt
12. Februar – 16. April 2014
Ansprechpartnerin: Frau Claudia Butzkies, 04747 - 181 14, butzkies@gemeinde-beverstedt.de

Gemeinde Hagen
19. März – 21. Mai
Ansprechpartnerin: Frau Friederike Klohs, 04746 - 87 37, Klohs@Hagen-Cux.de

Die Kampagne „Taten statt Warten“ ist für die interessierten Gebäudeeigentümer freiwillig und steht nicht in Konkurrenz zu der Möglichkeit, einen Gebäudeenergie-Check durch regionale handwerkliche Fachbetriebe in Anspruch zu nehmen, der kostenfrei angeboten wird. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt beide Kampagnen. Weitere Informationen zu „Taten statt Warten“ finden Sie unter www.energiekonsens.de/taten

Pressekontakt energiekonsens:
Johannes Gadeberg
Tel: 04761 – 98 20 541
Fax : 04761 – 98 20 549
E-Mail: gadeberg@energiekonsens.de
www.energiekonsens.de


Über energiekonsens
energiekonsens ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen und die Regionen Elbe-Weser und Weser-Ems. Ihr Ziel ist es, den Energieeinsatz so effizient und klimafreundlich wie möglich zu gestalten. In Elbe-Weser und Weser-Ems richten sich ihre Angebote an Kommunen und professionelle Klimaschutzakteure. energiekonsens initiiert, begleitet und fördert Projekte zu Energieeffizienz, organisiert Informationskampagnen, knüpft Netzwerke und vermittelt Wissen. Als gemeinnützige GmbH ist sie ein neutraler und unabhängiger Mittler und Impulsgeber. energiekonsens wurde 1997 als Public-Private-Partnership gegründet. Gesellschafter sind die Stadt Bremen, die swb AG sowie die EWE Vertrieb GmbH.
Weitere Informationen: www.energiekonsens.de.

Druckversion anzeigen